1.

Nach dem Kauf des Anteils erhältst du eine Bestellbestätigung . Darauf findest du auch die Zahlungsmodalitäten. Sobald wir einen Zahlungseingang verzeichnen können, senden wir dir deine Mitbesitzerurkunde.

Es fallen bis Ende der Laufzeit keine weitere Kosten für den Unterhalt (Training, Nenngelder, Reisekosten, Schmied, Tierarztkosten) an.

2.

Am Ende unseres Projekts erhältst du einen aliquoten Nettoanteil an einem möglichen erwirtschafteten Gewinn. Der Nettoanteil setzt sich aus dem Verkaufserlös des Pferdes und Nettorenngewinnen abzüglich Unterhaltskosten, Reisespesen, Nenngeldern zusammen. Bei Erfolg behalten wir uns vor das Projekt zu verlängern.

3.

Wir erheben von jedem Mitbesitzer einen monatlichen Betrag von € 10,,00 der bis zum 5.d.M. auf unserem Konto sein sollte.. Dieser ist unabhängig von der Anzahl der gekauften Anteile und somit personenbezogen. Über den Betrag erhältst du  eine Jahres-Rechnung.  Es besteht auch die Möglichkeit einer halb.-,viertel-, monatlichen  oder jährlichen Zahlung. Solltest du 3 Monate in Verzug geraten verfällt dein Anteil an dem Pferd. In diesem Fall bieten wir der Besitzergemeinschaft den Anteil zum Kauf gegen Höchstgebot an.  Mit diesen €10,00 möchten wir monatlich ein- oder mehrere Rennen sponsern und dienen diese nicht zum Unterhalt des Pferdes.

4.

Unser Pferd hat einen Manager. Dieser ist das Sprachrohr zwischen dem Trainer und der Besitzergemeinschaft und informiert die Besitzergemeinschaft in regelmäßigen Abständen über den Trainingszustand und der geplanten Starts des Pferdes.

5.

Der Besuch des Pferdes auf der Trabrennbahn Pfarrkirchen ist nach vorheriger Terminvereinbarung per Email info@trabmituns.de  oder +49/151/15548693 möglich (unter Einhaltung der COV19-Massnahmen)

6.

Natürlich kannst du einen deiner Anteile auch verschenken. Wir benötigen nur eine schriftliche Info dazu um deinen Anteil umzuschreiben. Eine Rücknahme eines Anteils ist hingegen ausgeschlossen.

7.

Unser Verein arbeitet gemeinnützig.